Virtuelle Ausstellung ab dem 24. Mai im Bürgerbüro mit Bildern von Constanze Meyer: Einfach Liebe - Die Gesellschaft in der Naiven Malerei

Virtuell geht auch - eine neue Ausstellung im Bürgerbüro von Clara West
Virtuell geht auch - eine neue Ausstellung im Bürgerbüro von Clara West
Virtuell geht auch - eine neue Ausstellung im Bürgerbüro von Clara West

17.05.2021 | Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

in den zurückliegenden 10 Jahren haben wir zahlreiche Ausstellungen zu Gast in unserem kleinen Bürgerbüro gehabt und jede davon mit einer Vernissage - so wie es sich gehört - eröffnet. Nun war dies über ein
Jahr lang nicht möglich und auch wenn es derzeit wieder besser aussieht und Stück für Stück wieder mehr möglich wird. Eine Ausstellungseröffnung mit vielen Menschen in meinen Büroräumen - das ist noch nicht drin. Trotzdem wollen wir ein letztes Mal ausstellen und werden die Bilder mit dazugehörigem Erklärungstext hier im Netz zeigen.

Ab dem 24. Mai laden wir Sie ein zu einer virtuellen Bilderreise in die Naive Malerei unter dem folgenden Link

Gezeigt werden Werke von Constanze Meyer, die das Erleben von Gesellschaft in vielfältigster Weise auffangen und widergeben. Träume, Beobachtungen auf der Straße, Alltägliches – die Künstlerin lässt uns
teilhaben an ihrem Blick auf die sie umgebende Gesellschaft. 14 Bilder hat sie dafür ausgewählt, datiert von 2010 bis heute. Ausgestellt wird mit der Naiven Malerei ein Stil, der in Deutschland noch eher unbekannt ist. In Frankreich entstanden, breitete sich dieser Stil recht schnell aus. Heute ist er besonders in Südafrika und in Südosteuropa zu finden.

EinzelbesucherInnen können nach Absprache die Ausstellung unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen besuchen. Bei Interesse ist auch eine persönliche Führung mit der Künstlerin möglich. Bitte melden unter: wahlkreisbuero@clara-west.de

Schauen Sie vorbei - es lohnt sich!

Ihre Clara West

 

Neuen Kommentar schreiben

Einfacher Text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.