Ausgabenermächtigung

Einzelne Posten eines Haushaltsplanes können eine Ausgabenermächtigung sein. Das heißt, das Geld kann für die vorgesehenen Zwecke ausgegeben werden, muss aber nicht. Im Gegensatz dazu steht die Ausgabenverpflichtung. Sie besagt, dass genau die Summe auch tatsächlich ausgegeben werden muss.